FAQ - Häufig gestellte Fragen

Wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Wenn du ein Auslandspraktikum während der Ausbildung machen möchtest, solltest du dich als erstes an deinen Betrieb, deine Schule und deine Kammer wenden. Oft bieten diese Möglichkeiten für Auslandspraktika an. Wenn nicht, kannst du dir auch selbst einen Praktikumsplatz suchen. Hier geben wir dir Tipps, wie du dazu vorgehst.

Wie lange dauert ein Auslandspraktikum?

Ein Auslandspraktikum mit Erasmus+ kann zwischen zwei Wochen und zwölf Monaten dauern. Laut Berufsbildungsgesetz sind Auslandspraktika bis zu einer Dauer von maximal einem Viertel der Ausbildungszeit möglich. Das heißt bei einer dreijährigen Ausbildung bis zu neun Monate.

Wie bewerbe ich mich?

Tipps zur Bewerbung im Ausland findest du hier.

Vermittelt die NA beim BIBB Praktika im Ausland?

Nein, leider nicht.

Kann ich als Einzelperson an Erasmus+ teilnehmen?

Bei uns, der NA beim BIBB, können nur Einrichtungen oder Unternehmen Förderanträge stellen. Einzelpersonen können aber über die sogenannten Pool-Projekte ein Auslandspraktikum mit Erasmus+ machen. Mehr Informationen und alle Projekte, bei denen du dich bewerben kannst, findest du hier.

In welche Länder kann ich gehen?

Praktika mit Erasmus+ kannst du in allen EU-Ländern machen, plus Island, Liechtenstein, Norwegen, die Türkei und die Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien. Eine genauere Übersicht findest du hier.

Wie finanziere ich ein Auslandspraktikum?

Da das Praktikum Teil deiner Ausbildung ist, bekommst du auch in dieser Zeit deine Vergütung. Für die Anreise und die Unterkunft gibt es einen Zuschlag durch Erasmus+. Besonders wenn du in Deutschland noch bei deinen Eltern wohnst, solltest du aber genug Budget für die Verpflegung und Freizeitaktivitäten einplanen. Mehr Infos zur Finanzierung gibt es hier.

Wie gut müssen meine Sprachkenntnisse sein?

Englischkenntnisse und Grundkenntnisse in der Landessprache sind generell empfehlenswert. Trotzdem musst du nicht unbedingt eine eins in Englisch haben oder fließend Französisch sprechen, um ins Ausland zu gehen. Sich manchmal mit Händen und Füßen zu verständigen ist Teil des Abenteuers Ausland.

Wie finde ich eine Wohnung?

Wenn das Praktikum über deine Berufsschule, deinen Betrieb oder deine Kammer organisiert wird, gibt es in vielen Fällen bereits Absprachen für eine Unterkunft. Wenn du dir selbst eine Wohnung suchen musst, solltest du als erstes in deinem Praktikumsbetrieb nach Tipps und Links zu Internet-Wohnungsbörsen fragen. Für kürzere Praktika bieten sich auch Jugendherbergen an.

Muss ich das Praktikum während der Schulferien machen?

Nein, dies ist keine Pflicht. Es bietet sich aber an, das Praktikum zumindest teilweise in die Ferien zu legen, damit du später weniger Unterrichtsstoff nachholen musst. Sprich den besten Termin für dein Praktikum mit deiner Schule und deinem Betrieb ab.

Muss ich für das Praktikum Urlaub nehmen?

Nein, ein Auslandspraktikum ist Teil deiner Ausbildung und kein Urlaub. Es ist unzulässig, falls du dafür Urlaub einreichen sollst. Allerdings muss dich dein Betrieb für die Zeit im Ausland freistellen. Dein Lohn wird während des Praktikums fortgezahlt.

Muss ich im Ausland zur Berufsschule gehen?

Du musst während des Praktikums im Ausland keine Berufsschule besuchen. Du musst aber eine Freistellung von deiner deutschen Berufsschule beantragen und bist dazu verpflichtet, den verpassten Unterrichtsstoff nachzuholen.

Wie läuft das mit dem Berichtsheft?

Das Berichtsheft muss auch im Ausland weiter geführt werden.

An wen wende ich mich bei Problemen im Ausland?

Das kommt darauf an, wie du dein Auslandspraktikum organisiert hast. Läuft der Aufenthalt über deine Berufsschule, deinen Betrieb oder deine Kammer, hast du dort eine Ansprechperson, der dir bei Problemen hilft. Oft gibt es auch Personen im Ausland, zum Beispiel an der Partnerberufsschule, an die du dich wenden kannst. Scheue dich auch nicht, in deinem Gastbetrieb um Hilfe zu bitten und Schwierigkeiten offen anzusprechen.

Was passiert, wenn ich im Ausland krank werde oder einen Unfall habe?

Innerhalb der EU kannst du mit deiner europäischen Krankenversicherungskarte auch im Ausland zum Arzt gehen. Wir empfehlen dir aber, eine zusätzliche Auslandskranken- und Unfallversicherung abzuschließen. Damit bist du rundum abgesichert, auch wenn du z.B. aufgrund einer Krankheit nach Haus reisen musst.

Was mache ich, wenn ich im Ausland Heimweh bekomme oder meine Freundin/meinen Freund vermisse?

Besonders wenn du noch Zuhause wohnst und das erste Mal länger alleine verreist, ist ein Auslandspraktikum eine Umstellung. Du wirst dabei aber nicht allein gelassen, sondern wirst von deiner Entsendeeinrichtung und im Ausland von deinem Gastbetrieb unterstützt.
Informiere dich außerdem vor dem Praktikum, wie dein Handy im Ausland funktioniert und was die Nutzung kostet. So kannst du ganz einfach  Kontakt zu deiner Familie und deinen Freunden halten und sie z.B. über Fotos an deinem Abenteuer teilhaben lassen. Besprich das Thema Ausland auch mit deinem Freund/deiner Freundin. Ein paar Wochen gehen schneller vorbei, als man denkt, und sicher freut er oder sie sich mit dir über diese tolle Chance.

Wie überzeuge ich meinen Chef oder meine Chefin, mein Auslandspraktikum zu unterstützen?

Auch dein Betrieb profitiert von deinen Erfahrungen im Ausland. Du lernst neue Arbeitstechniken kennen, verbesserst deine Fremdsprachenkenntnisse, knüpfst wertvolle Kontakte und wirst offener und selbstständiger. Weitere Argumente, wie du deine Vorgesetzten überzeugst, findest du hier.

Wo kann ich mich beraten lassen?

Wo du Hilfe findest, erfährst du hier.

Was ist der Europass?

Der Begriff „Europass“ bezeichnet ein Set von fünf Dokumenten, die den Bürgerinnen und Bürgern Europas helfen sollen, ihre Qualifikationen und Kompetenzen transparent darzustellen, um sich so auf dem nationalen und europäischen Arbeitsmarkt besser präsentieren zu können. Zum Beispiel hilft dir der Europass-Lebenslauf bei der Bewerbung und der Europass Mobilität dokumentiert, was du im Ausland gelernt hast. Die Dokumente aus dem Europass-Set sind aber keine Voraussetzung für ein Auslandspraktikum. Mehr Informationen bekommst du hier.